Ausdruck von http://www.wohnen-sie-gesund.de/gesunde-raeume/bad/lueften/

Schimmelfrei durch richtiges Lüften

Feuchtigkeit und Wärme sind die wesentlichen Voraussetzungen, untern denen sich Schimmel bildet. Im Bad entsteht oftmals in kurzer Zeit viel Feuchtigkeit. Mit gezieltem und richtigem Lüften sorgen Sie dafür, dass diese Feuchtigkeit schnell nach außen abzieht. Dadurch halten Sie Ihr Badezimmer schimmelfrei. Wenn Sie kein Fenster im Bad haben, ist eine mechanische Lüftung die richtige Lösung.

Frau vor blauem Himmel genießt mit geschlossenen Augen Sonne und frische Luft

Feuchtigkeit an Fenstern

Badezimmerfenster sollten Sie zum Lüften möglichst weit öffnen können. Wenn Sie dies bei der Planung Ihres Badezimmers berücksichtigen, ermöglichen Sie einen ausreichenden Luftaustausch. Lüften Sie direkt nach dem Baden oder Duschen. So wird die Feuchtigkeit schnell nach außen abgeführt. Im Gegensatz zu dauergekippten Fenstern kühlen dabei die Fensterlaibungen nicht aus. Sinkt deren Oberflächentemperatur nämlich unter 12,5 Grad, dann steigt die Luftfeuchtigkeit auf über 80 Prozent: optimale Bedingungen für Schimmel.

Lüften im Bad

Generell gilt also: Lüften Sie im Bad mit weit geöffneten Fenstern, damit Feuchtigkeit entweicht. Achten Sie auch auf Feuchtigkeitsbildung an Fensterrahmen und auf beschlagene Scheiben. Sie sind ein sicheres Zeichen für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum. Sie können Ihre Fenster im Badezimmer nicht weit öffnen? Oder Sie haben ein innenliegendes Bad ohne Fenster? Dann können Sie zum Lüften alternativ eine mechanische Belüftung einsetzen.

Der » Fachbetrieb für gesundes Wohnen « informiert Sie gerne über die unterschiedlichen Möglichkeiten für einen ausreichenden Luftaustausch.

Weitere Informationen:

TISCHLER-SUCHE

Sie wollen gesund wohnen? Der qualifizierte Tischler oder Schreiner ist Ihr kompetenter Partner. Finden Sie hier einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

Postleitzahl: